Prismalife

Bekanntgeworden ist das Unternehmen als Anbieter von sogenannten Nettopolicen.Für Nettopolicen hat sich die Prismalife deshalb entschieden, weil hier eine totale Kostentransparenz zur Seite des Kunden gegeben ist.

Vertraglich wird ein Versichrungsvertrag geschlossen udn parallel dazu eine Kostenausgleichsvereinbarung mit dem beartenden Vermittler. Die Höhe dazu wird n i c h t von der Prismalife vorgegeben betont Markus Brugger in einem Telefongespräch mit unserer Redaktion. Trotzdem kommt es, folgt man dem Internet, manchmal zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit Kunden. Jede Auseinandersetzung mit einem Kunden ist genau eine zuviel, sagt Markus Brugger. Oft ist es so, das der Kunde in eine wirtschaftlich schwierige Situation gerät “dann soll er mit dem vermittelnden Berater ein Gespräch führen” um ihm die entstandene Situation dazustellen. Mir ist kein Fall bekannt, so Markus Brugger, wo man in einem vernünftigen und rechtzeitigem Gespräch, dann keine Lösung gefunden hat.Prismalife hat, so Markus Brugger, bis zum heutigen Tage das eine oder andere Rechtsverfahren führen müssen, in 95% der Fälle wurde die Rechtsposition der Prismalife immer vom Gericht bestätigt.Das ist zwar ein beachtlicher Erfolg, so Markus Brugger von der Prismalife, aber gelegen ist wohl keinem Unternehmer an einer Auseinandersetzung mit einem Kunden, auch und nicht. Markus Brugger hat sich entschieden eine eigene Seite zu dem Thema “Kostenausgleichsvereinbarung” einzurichten, damit der Kunde genau weiss worum es dabei geht.Es ist nichts anderes als eine Honroravereinbarung zwischen Kunde und Berater, so Markus Brugger. das was der deutsche Gesetzgeber seit Jahren fordert.In der Umsetzung gehört Prismalife zu den Vorreitern.

www.diebewertung.de