Qualitätsprodukte “Made in Russia” auf der Hannover Messe 2018

Russische Hightech-Unternehmen stellen unter der gemeinsamen Marke “Made in Russia” ihre neuesten Technologien und Innovationen aus. Darüber hinaus wird in Vorträgen und Diskussionsrunden über die Modernisierung der russischen Wirtschaft informiert

Qualitätsprodukte "Made in Russia" auf der Hannover Messe 2018

Moskau/Hannover, 23. April 2018 – insgesamt 23 führende russische Hightech-Unternehmen präsentieren sich und ihre Produktinnovationen auf den Leitmessen für Energy, Integrated Automation, Industrial Supply sowie Digital Factory der diesjährigen Hannover Messe 2018, darunter:

– Ecolight (Halle 12/ B49), ein innovatives Unternehmen, das sich auf die Forschung, Entwicklung und Herstellung von Lichtbogenerkennungs- und Warnanlagen spezialisiert hat,
– GO-RFID, ein auf das Design und die Implementierung von Lösungen für Industrieunternehmen spezialisiertes IT-Unternehmen,
– Profoundry (Halle 15/ A22), russischer Marktführer für technische Lösungen bei der Fertigung flexibler Rohre für die Öl- und Gasindustrie,
– Anisoprint (Halle 15/ A22), spezialisiert auf den 3D-Druck von faserverstärkten Kompositen und
– Navigine (Halle 6, Stand F54), Software-Plattform zur präzisen Ortung und Navigation.

Die Marke “Russischer Exporteur” und die Zertifizierung mit dem Siegel “Made in Russia” wurde 2017 vom russischen staatlichen Exportförderungsinstitut “Russian Export Center” entwickelt. Das Siegel soll russische Hersteller beim Absatz ihrer Produkte auf dem internationalen Markt unterstützen, indem es ausländischen Konsumenten die Sicherheit, Qualität und Umweltfreundlichkeit der Ware garantiert.

“Russland hat seit langem das Image einer Ölmacht, aber wir produzieren große Mengen an hochwertigen Gütern in sehr vielen verschiedenen Sektoren, und solche Produkte sind heute besonders förderungswürdig”, so Vera Podguzova, Leitende Direktorin für internationale Beziehungen des Russian Export Centers.

Der Gemeinschaftsstand des Russischen Exportzentrums (Halle 27, E30, Pavillion Global Business & Markets) wird am 23. April um 16:00 Uhr unter der Teilnahme des stellvertretenden Industrie- und Handelsminister der Russischen Föderation, Aleksej Besprozvannych, feierlich eröffnet.

Darüber hinaus finden am Dienstag, 24. April von 10:00 – 13:30 Uhr mehrere Vorträge und Podiumsdiskussionen unter dem Motto “Russland – besser als sein Ruf” statt. Thematisiert werden in den Gesprächen vor allem Potenziale und Perspektiven in der Deutsch-Russischen Zusammenarbeit, die Modernisierung der russischen Wirtschaft, Geschäftschancen für deutsche Unternehmen sowie die Lokalisierung der Produktion.

Die Marke “Russischer Exporteur” und die Zertifizierung mit dem Siegel “Made in Russia” wurde 2017 vom russischen staatlichen Exportförderungsinstitut “Russian Export Center” entwickelt. Das Siegel soll russische Hersteller beim Absatz ihrer Produkte auf dem internationalen Markt unterstützen, indem es ausländischen Konsumenten die Sicherheit, Qualität und Umweltfreundlichkeit der Ware garantiert.

Firmenkontakt
Russian Export Center
Vera Podguzova
Krasnopresnenskaya nab. 12/9
123610 Moskau
(+7) 495-937-47-47
vaulina@kaisercommunication.de
http://www.madeinrussia.com/de

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Olga Vaulina
Zimmerstraße 79-80
10117 Berlin
030-726188435
vaulina@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de