“Komplexe Aufgabe von existenzieller Bedeutung”

Kurzinterview zur Regelung der Unternehmensnachfolge

"Komplexe Aufgabe von existenzieller Bedeutung"

Norbert Markut

Eine nachhaltige Unternehmensübergabe braucht Zeit, unabhängig davon, ob sie innerhalb einer Familie stattfindet oder ein externer Nachfolger gesucht werden muss bzw. gefunden wurde. Viele Unternehmer entscheiden erst spät, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Söhne und Töchter werden selbstverständlich als Nachfolger betrachtet, obwohl es gerade in dieser Phase häufig zum Zerwürfnis kommt; potentiellen externen Kandidaten wird – gerade in Familienbetrieben – oft zu wenig Einblick ins tatsächliche Geschehen gewährt. Wer hier nicht rechtzeitig entsprechende Weichen stellt und mit offenen Karten – auch gegenüber den Führungskräften und Mitarbeitern – spielt, für den wird es eng mit dem Fortbestand des eigenen Lebenswerkes.

Im Lebenszyklus eines Unternehmens stellt die erfolgreiche Regelung der Unternehmernachfolge eine besonders komplexe und ganzheitlich zu betrachtende Aufgabe dar. Loslassen ist hier ebenso gefragt wie auffangen. Beides ist auf der einen Seite natürlich sehr eng mit der Person des Unternehmers, evtl. sogar Gründers, verbunden, auf der anderen Seite aber auch mit den Experten, die ihn auf diesem Weg möglichst gut begleiten und ihm die notwendige Sicherheit geben. Wichtig sind in diesem Zusammenhang fünf Schritte: erkennen, analysieren, planen, vorbereiten und umsetzen. Stellt sich also die Frage, warum dieses Thema, obwohl es allen Beteiligten bewusst ist, überwiegend nicht mit der gebotenen Klarheit und Zielstrebigkeit angegangen wird? Das hat sicher vor allem zwei sehr emotionale und psychologische Gründe: “Der irrige Glaube an die Unersetzlichkeit” (In vielen Fällen gibt es noch während der aktiven Arbeitsphase keinen Notfallplan, sollte der Unternehmer z. B. krankheitsbedingt einmal ausfallen) sowie “Fehlende Nachfolger in der Familie” (Die meisten Kinder wollen oder können fachlich nicht die anstehenden Aufgaben im Familienunternehmen wahrnehmen. Zudem erschweren ggf. Familienstämme eine klare Abstimmung). Wir befragten den Executive Search Consultant Norbert Markut aus Hamburg (www.norbertmarkut.de) zu seinen Erfahrungen:

Herr Markut, seit mehr als 10 Jahren suchen und finden Sie als unabhängiger strategischer Personalberater Manager und Managerinnen für die zeitnahe sowie nachhaltige Besetzung komplexer erfolgskritischer Schlüsselpositionen der 1. und 2. Führungsebene. Welche Erfahrungen haben Sie speziell in der Nachfolgethematik bei (Familien-)Unternehmen gemacht?

Norbert Markut: Es zeigt sich immer wieder, welche existenzielle Bedeutung es gerade für Familienunternehmen hat, ein entsprechendes Nachfolgekonzept frühzeitig auszuarbeiten und rechtzeitig mit der sorgfältigen Umsetzung zu beginnen. Die Gestaltung der Unternehmensnachfolge ist eine strategische Aufgabe, der sich jeder verantwortungsvolle Unternehmer unbedingt und zum richtigen Zeitpunkt stellen muss.

Kann er das denn ganz alleine oder zusammen mit seinem Führungsstab realisieren?

Norbert Markut: Die eigene Erkenntnis und Bereitschaft es zu tun sowie sich die Unterstützung des Führungsstabs zu sichern, ist das eine. Allerdings ist in dieser komplexen Materie sowie aufgrund vielfältiger Fragestellungen – in den überwiegenden Fällen – eine intensive Begleitung von erfahrenden Beratern unverzichtbar.

Was gilt es dabei zu beachten? Meist haben Unternehmer doch schon Steuerberater, Wirtschaftsprüfer o. ä. unter Vertrag.

Norbert Markut: Für eine erfolgreiche Nachfolgekonzeption ist es entscheidend, nicht nur einzelne Berater aus den jeweiligen Fachgebieten hinzuzuziehen, weil diese eine stark eingeschränkte Sicht haben. Besser und wesentlich effizienter ist hier ein gemischtes Beratungsteam, welche alle Disziplinen vollumfänglich abdeckt, vor allem aber mit einem tiefen Gespür für die menschlichen Hintergründe und viel Erfahrung an die Aufgabe herangeht. Vertrauen ist ein wichtiges Stichwort in diesem Zusammenhang!

Sie unterstützen mit einem Team renommierter Experten Organisationen im Personalmanagement, u. a. bei der Etablierung einer strukturierten, nachhaltigen Nachfolgeplanung im Rahmen einer langfristigen Talent Management Strategie. Wie gehen Sie konkret vor?

Norbert Markut: Für mich zählen – neben dem persönlichen Vertrauensverhältnis zum Unternehmer – natürlich sauber aufgesetzte Prozesse und eine höchst professionelle Umsetzung. Wichtig ist dabei der ganzheitliche Ansatz, d. h. neben den juristischen, steuerrechtlichen, vermögensrechtlichen, finanzwirtschaftlichen Aspekten, kann es u. a. auch um die Überführung auf ein Fremdmanagement, außerhalb der Familie, gehen. Unsere Aufgabe ist es, gemeinsam mit dem/den Inhaber/n herauszufinden, welche Option für das Unternehmen langfristig die beste ist und die Nachfolge, aber ggf. auch den Verkauf oder die Fusion zu begleitet oder parallel geeignete Personen für das Fremdmanagement zu finden. Beim Austarieren der Interessen ist auf Beraterseite oft enormes Fingerspitzengefühl und eine hohe Kommunikationsfähigkeit gefragt. Genau das macht es aber auch so spannend!

Bildrechte: Markut Executive Search

Norbert Markut gilt als Top-Executive Search Consultant der neuen Generation. Seit mehr als 10 Jahren findet der unabhängige strategische Personalberater durch sein umfangreiches Netzwerk exzellente Manager und Managerinnen für die zeitnahe sowie nachhaltige Besetzung komplexer erfolgskritischer Schlüsselpositionen der 1. und 2. Führungsebene. Nationale und internationale Unternehmen setzen auf die umfassende Erfahrung des Wirtschaftsingenieurs, die er über viele Jahre hinweg in unterschiedlichen Managementfunktionen in mittelständischen Unternehmen sowie internationalen Konzernen und in der Unternehmensberatung sammeln konnte. Mit einem Team renommierter Experten unterstützt er Organisationen im Personalmanagement, u. a. bei der Etablierung einer strukturierten, nachhaltigen Nachfolgeplanung im Rahmen einer langfristigen Talent Management Strategie. Norbert Markut berät Aufsichtsräte/Beiräte auch im Bereich Board Services. Weitere Informationen unter Markut Executive Search www.norbertmarkut.de

Kontakt:
Markut Executive Search
Norbert Markut
Poststrasse 33
20354 Hamburg
+49 40 2000 39 80
info@norbertmarkut.com
http://www.norbertmarkut.de

Pressekontakt:
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de