Klimaschutz-Zertifikat für Lichtenauer Mineralquellen

Sächsisches Unternehmen reduziert innerhalb eines Jahres durch Verwendung ressourcenschonender Verpackungen den Kohlendioxid-Ausstoß um 29 Prozent

Klimaschutz-Zertifikat für Lichtenauer Mineralquellen

Insgesamt 44.034 Quadratmeter Wald sind notwendig, um eine vergleichbare Menge Treibhausgas im Jahr zu kompensieren.

Über 44 Tonnen Treibhausgase spart die Lichtenauer Mineralquellen GmbH durch die Verwendung von ressourcenschonenden, recycelbaren Leichtverpackungen im Jahr ein. Dies weist das Anfang Oktober von der Interseroh Dienstleistungs GmbH verliehene Klimaschutz-Zertifikat für den sächsischen Getränkehersteller aus. Innerhalb eines Jahres reduzierte das Unternehmen den Ausstoß um rund 10 Tonnen bzw. 29 Prozent.

“Die im Jahr eingesparte Menge entspricht dem Kohlendioxid-Ausstoß eines Autos, das mehr als siebenmal um die Erde fährt”, betont Paul K. Korn, Geschäftsführer der Lichtenauer Mineralquellen GmbH. Insgesamt 44.034,14 Kilogramm Kohlendioxid konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr sparen. Um eine solche Menge Kohlendioxid im Jahr der Luft zu entziehen, wären über 3.500 Buchen oder ein Wald mit der Fläche von über 44.000 Quadratmetern notwendig.

“Wir legen seit Jahren sehr viel Wert auf Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften, deshalb freue ich mich besonders, dass unsere Bemühungen in diesem Jahr wieder mit dem Klimaschutz-Zertifikat von Interseroh ausgezeichnet worden sind”, so Paul K. Korn.

Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik hat das Recyclingunternehmen Interseroh Dienstleistungs GmbH errechnet, wie groß der Beitrag zur Kohlendioxid-Einsparung durch das Verwenden von recycelbaren Leichtverpackungen durch Lichtenauer ist.

Die Lichtenauer Mineralquellen GmbH ist ein selbständiges Tochterunternehmen der Hassia Mineralquellen Bad Vilbel GmbH & Co. Als marktführendes Unternehmen der Brunnenbranche in Ost-Deutschland belegt Lichtenauer Platz 1 im Segment Mineralwasser.

Insgesamt 210 Mitarbeiter stellen in Lichtenau 62 verschiedene Getränkesorten her. Mittels moderner Hochleistungsanlagen werden dort täglich rund 800.000 Flaschen – im Sommer bis zu 1,5 Millionen Flaschen – Mineralwasser und andere alkoholfreie Getränke abgefüllt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lichtenauer.com.

Bildrechte: Quelle: ALBA Group

Insgesamt 210 Mitarbeiter stellen in Lichtenau 62 verschiedene Getränkesorten her. Mittels moderner Hochleistungsanlagen werden dort täglich rund 800.000 Flaschen – im Sommer bis zu 1,5 Millionen Flaschen – Mineralwasser und andere alkoholfreie Getränke abgefüllt.

Die Lichtenauer Mineralquellen GmbH ist ein selbständiges Tochterunternehmen der Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG. Die HassiaGruppe mit ihren sechs regionalen Unternehmenstöchtern hat insgesamt 1.150 Mitarbeiter.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lichtenauer.com.

Kontakt:
Lichtenauer Mineralquellen GmbH
Bettina Krumbiegel
Brunnenstraße 11
09244 Lichtenau
037206 / 65-251
bettina.krumbiegel@hassia-gruppe.com
http://www.lichtenauer.com

Pressekontakt:
Heimrich & Hannot GmbH
Sven Mücklich
Bayrische Straße 18
01069 Dresden
0351 8160941
s.muecklich@heimrich-hannot.de
http://www.heimrich-hannot.de