Attraktiver Arbeitgeber Mittelstand – Mitarbeiterführung und Kultur

Authentische Stärken im Wettbewerb: Berater von Joblust machen unterschätztes Potenzial persönlicher Verantwortung und mitarbeiterorientierter Führung deutlich

Attraktiver Arbeitgeber Mittelstand - Mitarbeiterführung und Kultur

?Mittelständische Unternehmen macht eine verantwortungsvolle Unternehmenskultur bei Arbeitnehmern besonders attraktiv?, sagt Cordula Grüssel, Geschäftsführerin Joblust.

“Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist”, so treffend beschrieb Benjamin Franklin bereits im 18. Jahrhundert das Dilemma zwischen eigenen Wertvorstellungen und wirtschaftlichen Erfordernissen. Dieser Konflikt lässt sich wohl damals wie heute auf den Einzelnen und auf ganze Organisationen übertragen. Ziel bleibt immer, die beste Entscheidung aus der Vielzahl der Möglichkeiten zu treffen – und dieses Prinzip gilt vor allem bei der Wahl des Arbeitgebers.

Ob ein Unternehmen Talente anziehen und zu welchem Preis es sie halten kann – oder nicht – ist inzwischen eine wichtige Größe für den wirtschaftlichen Erfolg. “Wo große Unternehmen im Wettbewerb um Fachkräfte mit materiellen Anreizen locken, können insbesondere kleine und mittlere Unternehmen mit Authentizität punkten”, stellt Cordula Grüssel, Geschäftsführerin von Joblust, heraus. “Die glaubwürdige Kommunikation von gelebter Unternehmenskultur, Traditionen, Werten und Grundeinstellungen sind überaus wichtige Vorzüge”, betont die zertifizierte Trainerin der Sächsischen Wirtschaft sowie Certified Business Personnel-Coach (IHK/CCI).

Ein Schlüssel mit großem Potenzial ist dabei die mitarbeiterorientierte Führung, wie das Forschungsprojekt “Unternehmenskultur, Arbeitsqualität und Mitarbeiterengagement in den Unternehmen in Deutschland” des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales deutlich macht. Die durchgeführten Analysen zur Mitarbeiterführung ergaben hier, dass ein faktischer Zusammenhang zwischen Unternehmenskultur, Mitarbeiterengagement und Unternehmenserfolg besteht. Dazu erklärt Cordula Grüssel: “Der Begriff der Unternehmenskultur beschreibt die Traditionen, Werte und Grundeinstellungen oder auch die gelebten Gewohnheiten in einem Unternehmen. Diese Faktoren prägen ganz entscheidend den Umgang des Unternehmens mit seinen Mitarbeitern, Partnern und Kunden.” Je nach Ausgestaltung kann Unternehmenskultur entweder zum Stressauslöser oder aber zum Stresspuffer werden, wie die Expertin aus ihrer jahrelangen Beratungspraxis und ehrenamtlichen Tätigkeit als Gründungsmitglied und Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins jobben ohne mobben (J.O.M.) e. V. weiß.

Führungskräfte sollten zur Vermeidung psychosozialer Fehlbelastungen die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter gut kennen und berücksichtigen. Für die Probleme, Risiken und Chancen der Beschäftigten, Firmen und Sozialversicherungsträger bei der Stress-, Mobbing- und Burnout-Prävention haben die Berater bei Joblust eigene Konzepte entwickelt. Diese bieten neue, fortschrittliche Lösungen für lebenslanges Lernen, persönliche Zielsetzung und Strategieentwicklung, Arbeitsvermögen und Gesundheitsförderung sowie Konflikt- und Krisenbewältigung. (Weitere Informationen gibt es hier: http://www.joblust.de/cms/Angebot_und_Termine.html)

“KMU machen rund 95 % der deutschen Unternehmen mit 57 % aller Beschäftigten aus”, so Grüssel. “Wo Führung und Eigentum eine Einheit bilden, haben die persönliche Verantwortung, eigene Moralvorstellungen und nachhaltige Strukturen einen anderen Stellenwert in der Unternehmensführung als in managergeführten Unternehmen. Mit der gezielten Förderung dieses Potenzials und einer fundiert geschulten mitarbeiterorientierten Führung kann der Mittelstand seine Attraktivität für den Rekrutierungserfolg voll ausspielen.” Die weiteren Vorzüge liegen der Hand: Persönliche Motive der Inhaber, wie beispielsweise die Verantwortung und Verbundenheit zu den Menschen und zur Region sowie der persönliche Antrieb und Gestaltungswille, sind die ganz natürlichen Handlungsgrundlagen mittelständischer Firmenkultur.

Joblust
Joblust gestaltet als Beratungsspezialist für Arbeitsethik und Motivation neue Wege mitarbeiterorientierter Führung. Um Leistungspotenziale zu optimieren geht Joblust gemeinsam mit seinen Kunden Zusammenhängen auf den Grund und bietet Lösungen, die im Wettbewerb um qualifizierte und engagierte Arbeitskräfte den erfolgsentscheidenden Vorsprung sichern.

www.joblust.de

Kontakt:
Joblust
Cordula Grüssel
Straße des Friedens 54
01640 Coswig
0 35 23 5 35 14 06
c.gruessel@joblust.de
http://www.joblust.de

Pressekontakt:
PSV MARKETING GMBH
Stefan Köhler
Ruhrststraße 9
57078 Siegen
0271 77001616
s.koehler@psv-marketing.de
http://www.psv-marketing.de