Ultrasone AG strukturiert Vorstand neu

Juli 14, 2017 by
Filed under: Allgemein 

Der bayerische Kopfhörerspezialist Ultrasone strukturiert seinen Vorstand neu: Zum 1. Juli 2017 wird Michael Zirkel CEO des Unternehmens.

Ultrasone AG strukturiert Vorstand neu

Michael Willberg und Michael Zirkel (v.l.n.r.)

Michael Zirkel wird CEO der Ultrasone AG
Mit der Bestellung von Michael Zirkel als Vorstandsvorsitzenden der Ultrasone AG stellt das Unternehmen seinen nachhaltigen Wachstumskurs sicher. Zirkel, der bisher als COO das operative Geschäft verantwortete und für den Auf- und Ausbau des weltweiten Vertriebs in über 50 Länder zuständig war, führt ab dem 1. Juli 2017 gemeinsam mit Michael Willberg das Unternehmen als CEO. Zirkels Rolle als COO wird in seine neue Position integriert. Unter seiner künftigen Führung soll das Portfolio an hochwertigen Kopfhörern aus der bayerischen Manufaktur des Unternehmens weiter ausgebaut und neue strategische Produktfelder erschlossen werden. Anfang 2017 stellte das Unternehmen erste Audio-Elektronikprodukte für mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets und Notebooks vor.

Michael Willberg verbleibt als CEO, wechselt 2018 in den Aufsichtsrat
Michael Willberg bleibt bis Ende 2017 Vorstandsvorsitzender des Unternehmens und wechselt danach in den Aufsichtsrat. Hier soll Willbergs Expertise vor allem die Finanzplanung für das geplante Wachstum sicherstellen; einen Arbeitsschwerpunkt, den er bereits in seiner aktuellen Tätigkeit unter Beweis gestellt hat. In der Übergangsphase mit einer Doppelspitze wird Willberg Michael Zirkel sukzessive seine Aufgaben übertragen. Michael Willberg hat die Ultrasone AG im Jahr 2000 gemeinsam mit Dr. Florian König gegründet und somit den Grundstein für einen beispiellosen Erfolg in der Audioindustrie gelegt. Ultrasone hat bis heute über 60 Patente im Kopfhörerbereich angemeldet und hat mit dem Manufaktur-Kopfhörermodell Edition 8 HiFi-Geschichte geschrieben.

Nachhaltiges Wachstum im Fokus
„Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben und danke dem Aufsichtsrat für sein Vertrauen“, kommentiert Michael Zirkel. „Ich danke Michael Willberg für die langjährige Zusammenarbeit im Vorstand und freue mich, diese ab 2018 unter neuen Vorzeichen fortführen zu können. Mein Ziel als Vorstandsvorsitzender ist es das nachhaltige Wachstum des Unternehmens sicherzustellen und unser Portfolio an hochwertigen Produkten für private wie professionelle Anwender weiter auszubauen. Dabei wird ein breiter Fokus auf den Manufaktur-Kopfhörern liegen, die wir hier am Stammsitz des Unternehmens im bayerischen Wielenbach produzieren.“

„Seit 2000 habe ich dem Unternehmen Ultrasone als Vorstand gedient und schaue auf viele Jahre der positiven Entwicklung dankbar zurück. Aus einer „Idee auf dem Kopf“ (so der Titel eines Magazinbeitrags des FOCUS über Ultrasone) ist eine der begehrtesten Kopfhörermarken im High-End Segment geworden“, ergänzt Michael Willberg. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben, die ich im Aufsichtsrat übernehmen werde. Gleichzeitig stellt die Übergangszeit im Vorstand sicher, dass alle Aufgaben vollumfänglich übertragen werden können. An dieser Stelle möchte ich auch besonders Dr. Florian König danken, dessen einzigartiges Wissen über Kopfhörer den Grundstein dieses Unternehmens gelegt hat.“

Als einer der führenden Entwickler und Hersteller von Kopfhörern hat sich die Ultrasone AG seit ihrer Gründung im Jahr 1991 einen guten Namen bei audiophilen Hörern auf der ganzen Welt gemacht. Ultrasone-Kopfhörer sind im Pro-Audio-Bereich bei angesagten DJs und in renommierten Tonstudios genauso zu finden wie bei HiFi-Liebhabern in über 50 Ländern. Einen exzellenten Ruf genießen zudem die exklusiven Manufaktur-Modelle, die hierzulande in Handarbeit hergestellt werden. Seit einigen Jahren kommen auch MP3-Player- und Smartphone-Besitzer in den Klanggenuss von portablen Kopfhörern in Ultrasone-Qualität. Das Unternehmen vom Starnberger See hält mehr als 60 Patente; eine Besonderheit der Ultrasone-Modelle ist die patentierte S-Logic-Technologie, die über eine dezentrale Anordnung der Schallwandler für einen räumlichen wie natürlichen Klang sorgt und gleichzeitig das Gehör schont. Die 1997 entwickelte ULE-Abschirmung ist ein weiterer Meilenstein der Ultrasone-Historie, die die elektromagnetische Strahlenbelastung des Kopfes bei der Nutzung eines Kopfhörers um bis zu 98 Prozent reduziert.

Firmenkontakt
Ultrasone AG
Dragana Zirkel
Gut Raucherberg 3
82407 Wielenbach
0881/901150-55
d.zirkel@ultrasone.com
http://www.ultrasone.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0) 911 – 979 220-80
ultrasone@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Comments

Comments are closed.